Mein JULIBLUE fitness Jahresrückblick 2021: Flexibel bleiben wie die Wirbelsäule nach Bodylates

Die Kurse haben 2021 bereits den 8. Geburtstag gefeiert. Und doch schreibe ich den allerersten Jahresrückblick für JULIBLUE fitness! Auf die Idee hat mich die Bloggerin Judith Peters gebracht und ich finde das eine super Möglichkeit, um das Jahr Revue passieren zu lassen. Denn: Das Jahr war spannend, sehr sogar! Hier liest du also, was mich und JULIBLUE fitness in diesem Jahr bewegt hat – bewegt im wahrsten Sinne des Wortes, denn wir haben auch dieses Jahr wieder über 200 Kurse gegeben. Online, am Dach, im Innenhof und im Turnsaal. Und dann wieder online. Und dann wieder im Turnsaal… Mehr dazu weiter unten und auch zu meinem nachträglichen Motto für dieses Jahr!

Jahresrückblick 2021: Meine Themen

JULIBLUE fitness bekommt ein neues internettes zu Hause

Das war schon ein Zeiterl am Plan und 2021 habe ich es endlich umgesetzt: Die JULIBLUE fitness Website bekommt ein neues zu Hause! So wurde aus der früheren fitnessgraz.at die neue juliblue.at (ausgesprochen „tschuliblu“). Wieso mir das so wichtig war? Weil ich mich mit fitnessgraz.at nie so ganz identifizieren konnte und es mir ein bisschen “zu eng gesteckt” war. Einerseits lieben wir ja nicht nur unsere fitnessorientierten Kurse à la Pilates, Piloxing, deepWORK oder Bodylates sondern genauso shaken bei Zumba und voll und ganz im süßen Nichtstun schwelgen bei Yin Yoga. Andererseits: Wer weiß, ob sich alles immer “nur” in Graz abspielt? Vor allem jetzt, wo auch online so viel möglich ist. Ideen hätte ich einige, aber alles schön der Reihe nach (Was mich zu meinem Motto für JULIBLUE fitness für 2022 bringt, aber dazu weiter unten mehr!). 

Die fitnessgraz.at war natürlich ganz gut aus Sicht eines SEO-Experten (also jemand, der sich darum kümmert, dass eine Website bei Google ganz weit vorne aufscheint) – denn mit „Fitness“ und mit „Graz“ sind bereits zwei wichtige Suchbegriffe von potentiellen Teilnehmerinnen abgedeckt. Ich habe mich damit auch beschäftigt und den gesamten Websiten-Umzug so gestaltet, dass ich auch die guten Google-Rankings mitnehme – da ein bisschen „rumzutüfteln“ taugt mir ehrlichgesagt sehr. Und nach einiger Zeit am PC geht man dann nochmal lieber in den Turnsaal rumhüpfen als Ausgleich!

Von online zu outdoor/Turnsaal

Im Nachhinein ist mein Motto 2021 für JULIBLUE fitness: Flexibel bleiben wie die Wirbelsäule nach Bodylates! Und das übergreifende Motto für die Zeit der Corona-Thematik, die sich weiterhin durch das gesamte Jahr zieht: Im Herzen näher rücken trotz der nötigen körperlichen Distanz. Wir starten das Jahr mitten im Lockdown und somit auch mitten im online Kursbetrieb. Von Oktober 2020 bis Mai 2021 haben wir unser gesamtes Kursprogramm auf Zoom und online umgestellt. Es ist wirklich schön, dass uns auch auf diesem Weg so viele JULIBLUE-Ladies begleiten und wir uns zumindest über den Screen sehen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für alle, die online mit dabei waren!

Nichtsdestotrotz merke ich, dass sich gegen Frühling die online-Müdigkeit einschleicht und die Freude ist umso größer, als wir im Mai endlich wieder Kurse am Dach und im Turnsaal halten dürfen. Somit ist fast alles wieder ganz normal. „Fast“, denn wer hätte vor zwei-drei Jahren schon gedacht, dass wir mal mit Maske in der Umkleide und mit gesundheitlichen Attests beim Training erscheinen werden? Ich bin zwischendurch ganz schön gefordert mit all den Regelungen, Bestimmungen und deren Umsetzung. Aber das nehmen wir gerne auf uns, wenn wir dafür „in echt“ gemeinsam trainieren dürfen.

Foto für die online Kurse - am Handy läuft eine Video-Aufzeichnung von online Bodylates
Die Freude ist groß, als die Kurse im Frühling wieder am Dach statt finden können!
Dank Zoom & Co können wir JULIBLUE Ladies auch während der Lockdown-Zeiten verbunden bleiben.
Foto für die online Kurse - am Handy läuft eine Video-Aufzeichnung von online Bodylates

Wenn auf einmal keine Bauchlage mehr geht

Alle, die uns in den Kursen dabei waren, wissen auch, dass ich 2021 zum ersten Mal Mama wurde. Superschöne News für mich, wenn aus einem Pärchen eine Familie werden darf. Aber: Was bedeutet das nun für die Kurse? Während der Zeit der online Kurse habe ich den Kursladies erst mal nichts verraten und einfach weiter gemacht. Bis dann bei der ersten Bodylates-Einheit im Jänner auf einmal keine Bauchlage mehr möglich war. Und das ganze während einer live Zoom-Einheit ; ) Trotzdem habe ich noch etwas gewartet, bevor ich dann Mitte Februar allen aktuellen Teilnehmerinnen von den Neuigkeiten berichtet habe.

Ich wollte weiterhin Kurse geben, solange es mir möglich war. Dadurch durfte ich auch ein bisschen umdenken, was meine Auswahl der Übungen oder meine Art zu unterrichten anbelangt. Zum Glück wusste ich aus meiner Ausbildung für Yoga in der Schwangerschaft bei der Yoga Akademie Austria bereits, worauf ich bei mir selber Acht gebe. Für die Teilnehmerinnen hat sich dann folgendes verändert:

  • ich habe viele Übungen bei Bodylates und Pilates sehr genau verbal angeleitet und weniger gezeigt. Da ich aber sowieso immer sehr viel erkläre, war das gar keine so große Umstellung.
  • meine Playlists bei Zumba wurden immer schnulziger und somit sanfter, bis die Einheit ganz Anna übernahm, was super funktioniert hat!
  • und natürlich sahen die lieben Ladies über den Bildschirm meinen Bauch von Kurs zu Kurs ein bisschen mehr nach vorne stehen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es mir sehr gut getan hat, während der Schwangerschaft aktiv zu bleiben! Aber natürlich war ich viel schneller aus der Puste :- ) Irgendwann war es dann aber auch genug und ich habe die Kurse mit bestem Gewissen in die Hände von Anna, Lena und Jasmin gegeben.

Kleiner Insider: Bei dem Fotoshooting mit Jasmin hatte ich schon eine ziemliche "Kugel". Gut, dass ich nur als "Rücken" da war ; -)
Hier siehst du unsere Ladies bei einer der Bodylates outdoor Einheiten im Frühling 2021

Die Kurse ein Zeiterl ohne mich

Nach der langen online Zeit taugt es allen Ladies so, wieder im Turnsaal und im Freien kurseln zu dürfen! Deswegen wäre es schade, nun eine babybedingte Pause zu machen… Und: Es gibt ja schließlich Anna, Jasmin und Lena, die motiviert sind als Trainerinnen den Sommer über weiter zu machen. Das sind echt supercoole Ladies, ich bin so dankbar für ihre Motivation und den Einsatz für die Kurse. So wird mein Kursbaby den Sommer über – wie man so schön sagt – fremdbetreut, von den Mails bis zu den Programmen. Anna, Jasmin und Lena übernehmen alle Programme, Lena betreut außerdem die Buchungen und die Mails. Und Social Media und Newsletter? Da passiert erst mal nix – jetzt weißt du auch, wieso auf der JULIBLUE fitness Facebook Seite von Juni bis Anfang Oktober kein einziger Beitrag veröffentlicht wurde. Bei den Kursen war ich aber schon früher zurück als auf Social Media! Ist ja auch wichtiger ; ) 

Ab September starte ich wieder damit meine Schatzis Bodylates, Pilates und später auch Zumba zu unterrichten. Wirklich schön, alle lieben Ladies wieder zu sehen! Mein Résumé: Es hat supi geklappt den Sommer über, es war einiges an Vorbereitung aber es hat sich auch gelohnt und war sowas von die richtige Entscheidung! Zu wissen, dass ihr Kursteilnehmerinnen trotzdem in den Genuss von den schönen Sommerfitness-Kursen im grünen Innenhof im ATG gekommen seid, das macht mich schon sehr dankbar, glücklich und auch ein bisschen stolz. Denn mein „erstes Baby“, die Kurse, waren somit schon reif genug für einen Sommer ohne Mama *hach* – bitte eine Träne der Rührung verdrücken an dieser Stelle des Texts.

Outdoor Training mit Jasmin im Sommer 2021 - mitten im grünen und unter strahlend blauem Himmel
So viele Kurse wie möglich draußen! Das gilt für unsere Sommerkurse im ATG jedes Jahr aufs Neue ; -)

Nochmal online & ein Wunsch ans Christkind, der in Erfüllung geht

Ja, das Thema begleitet uns! Als dann ab dem 22. November lockdownbedingt doch wieder drei Wochen lang alles auf online umgestellt werden soll, sackt mir ehrlichgesagt das Herz erst mal nach unten. Ich habe es so genossen, wieder mit meinen Ladies zurück im Turnsaal sein zu dürfen! Und nach meiner Babypause war es auch eine echt schöne Abwechslung. Die Kurse, das Trainieren, Shaken und Unterrichten sind einfach ein ganz wichtiger Teil von mir, den ich nicht zu lange missen möchte. Aber: Mein Wunsch ans Christkind geht in Erfüllung und zwei Wochen vor Weihnachten feiern wir Comeback in den Turnsaal!

Ein super Finale für das Jahr 2021

Mit der Rückkehr in den Turnsaal ist unser traditionelles WeihnachtsgeZUMBA 2021 gerettet und wir können nochmal volle Kanne gemeinsam shaken vor den Feiertagen. Mein Herz hüpft! Gemeinsam mit Anna heizen wir den Ladies nochmal g’scheit ein – das erste Mal, dass wir eine Einheit im Co-Teaching machen und es ist die reinste Freude! Danke an alle, die mit dabei waren, es war wunderbar. Allerdings habe ich vor lauter Getue und Geshake ganz vergessen, ein Foto vom WeihnachtsgeZUMBA oder von den Vorbereitungen zu machen. Next year!

Mit der Rückkehr in den Turnsaal ist unser DeZUMBA gerettet!
Vor lauter Freude über das WeihnachtsgeZUMBA im Turnsaal stemme ich den Baum ; -)

Zum Abschluss von meinem Jahresrückblick

Zusammenfassung für schnelle Leserinnen

Auf die Schnelle: Was hat 2021 mit sich gebracht?

  • ein neues zu Hause – unseren Turnsälen bleiben wir treu, aber im Web zieht JULIBLUE fitness um
  • viel Flexibilität in Bezug auf den Wechsel von online zu Turnsaal und wieder zurück
  • ein neues Baby und damit einhergehend gebe ich die Kurse zum ersten Mal für ein paar Monate ganz ab
  • die längste Social-Media-Pause, seitdem es Kurse gibt
  • ein Wunsch ans Christkind, der letztendlich doch noch in Erfüllung geht

Das Jahr 2021 in Zahlen

  • 4 Trainerinnen waren im Einsatz: Anna, Lena, Lisa, Jasmin
  • 6 verschiedene Programme von Entspannung bis Power:
    Yin Yoga, Bodylates, Pilates, deepWORK, Piloxing, Zumba
  • Mit über 200 Kursen waren wir das ganze Jahr gut bewegt
0
Trainerinnen
0
verschiedene Programme
185
über 200 Kurse

Mein Vorausblick für 2022

Das bringt das nächste Jahr in den Kursen

Das ist fix wie die Abschluss-Schnulze bei Zumba:

  • etwa 4 Kurse pro Woche mit mir, Jasmin und Anna und vielleicht der einen oder anderen neuen Trainerin? (Kennst du eine Trainerin, die super zu uns passen könnte oder bist du selbst eine? Dann findest du hier mehr Infos)
  • Kurse am Dach und im Grünen, sobald es wieder möglich sein wird

Daran arbeite ich:

  • folgende Dinge stehen auf der Bedruck-Warteliste: Kulis, Sticker und endlich mal T-Shirts!
  • unbedingt mehr Fotos machen, damit ich den nächsten Jahresrückblick damit vollfüllen kann  ; -)
  • neue Fotos fürs Web gemeinsam mit Anna und Jasmin wären schon lange mal gut
  • evt. Yoga und Fitness speziell für Schwangere gemeinsam mit Laura (da muss ich aber erst mit ihr drüber reden, wir haben immer zu viel andere Dinge zu bequatschen, wenn wir uns sehen)
  •  evt. ein Comeback unserer regelmäßigen Yin-Yoga-Specials (sobald diverse Lockdowns mehr oder weniger ausgeschlossen werden können huiii)
  • regelmäßige Beiträge im JULIBLUE fitness Blog, weil ich erstens total Spaß dran habe und es JULIBLUE fitness zweitens hilft, sichtbarer zu werden und mehr neue Ladies auf unser Angebot aufmerksam zu machen
  • und vieles mehr… Step by step!

Mein grösster Wunsch

Mein größter Wunsch für 2022 ist, dass wir so viele Kurse wie möglich (alle?) „in echt“ abhalten können, d.h. im Turnsaal und im Freien. Sollte uns doch wieder mal ein Lockdown und somit ein Switch zu online „überraschen“, dann wünsche ich mir, dass unsere Ladies das wieder so treu und motiviert mit uns mitmachen… aber davon bin ich inzwischen überzeugt! So schnell hält uns nix vom Sporteln ab! Wenn zudem die coolen Ladies, die jetzt in den Kursen mit dabei sind, dabei bleiben, dann bin ich schon superhappy. Als Draufgabe könnten ein paar liebe Damen „Comeback feiern“, die wir durch die langen online Phasen schon ein Zeiterl nimmer gesehen haben. Plus: Ich freue mich auf jede neue Teilnehmerin, die zu uns in die Kurse schnuppern kommt und dabei bleibt : -)

Ziele und Wünsche für die Kurse habe ich reichlich. Die Corona-Zeit hat mich aber auch eines gelehrt: Pläne sind gut, jedoch kann von heute auf morgen alles wieder anders sein. Ich tendiere dazu, gefühlt 1000 Ideen zu haben, die dann in der Pipeline auf die Umsetzung warten. Und somit ist mein Motto für JULIBLUE fitness für das nächste Jahr: Step by step ; -) oder zu deutsch und auf „zumbisch“: Schritt für Schritt mit großem Zumba-Hüftschwung in die richtige Richtung. Egal was kommt (Lockdowns, Babies haha), wir machen weiter! 

Eines ist sicher: Ich freue mich gemeinsam mit den anderen Trainerinnen so sehr auf ein schönes neues Kursjahr.

Danke an alle, die 2021 mit dabei waren:
Anna, Lena, Jasmin und alle Kursteilnehmerinnen

Willst du unser nächstes Jahr mitgestalten und verschönern?

Dann sei bei den Kursen dabei ; -) Egal was das Jahr so bringt, die Kurse bringen dein Herz garantiert zum Hüpfen! Schau gleich im Kursplan, welche Kurse es derzeit für dich zu entdecken gibt.